Herzlich willkommen beim Vermessungsbüro PEICK!

Schwielowsee von Ferch aus
Schwielowsee von Ferch aus

Sehr geehrter Kunde, 

 

auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Firmendaten und darüber hinaus Informationen über die von mir angebotenen Dienstleistungen.

  

Sie können mich oder meine Mitarbeiter aber auch einfach anrufen. Manche Dinge kann man besser persönlich besprechen. Wir helfen Ihnen in jedem Fall gerne mit unserer langjährigen Erfahrung weiter.  

 

Als Öffentlich Bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI) bin ich vom Land Brandenburg mit hoheitlichen Aufgaben beliehen worden. Ich vermesse und bewerte Liegenschaften. Im Zuge von Grundstücksteilungen oder bei unklarem Grenzverlauf kennzeichne ich Grundstücksgrenzen z. B. durch Grenzsteine und nehme vor Ort eine Grenzniederschrift mit den beteiligten Grenznachbarn auf. Diese Niederschrift wird dann von mir öffentlich beglaubigt und dient zusammen mit meinen Vermessungsergebnissen als ein wichtiger Nachweis des Liegenschaftskatasters.   

 

Beim Bau Ihres neuen Hauses helfe ich Ihnen in allen Phasen, ausgehend von der Grundstückssuche über die Planung bis zur Baugenehmigung und der anschließenden Umsetzung des Projektes. Meine Mitarbeiter und ich sorgen so für eine permanente Qualitätssicherung und Rechtssicherheit während jeder Bauphase. 

 

Meine Mitarbeiter erbringen diese Diestleistungen für Sie mit hohem Einsatz und langjähriger Erfahrung. Dabei hilft ihnen die Anwendung  zeitgemäßer Verfahren und Technik.

 

Mein Büro ist seit über 20 Jahren Ausbildungsbetrieb. Im Augenblick bilden wir eine junge Frau zur "Geomatikerin" aus. Das ist ein relativ neuer Ausbildungsberuf, der den Schwerpunkt neben der Vermessung auf den sachgerechten Umgang mit Geodaten legt. Wer sich für diesen Beruf interessiert, dem helfe ich gerne weiter. Im August hat  unser bisheriger Azubi erfolgreich die Prüfung zum Geomatiker abgelegt und problemlos seine erste Anstellung gefunden.

 

Mein Wahlspruch ist dem preussischen Kataster (Benzenberg: "Über das Kataster") entlehnt und lautet sinngemäß:

 

"Man messe so genau wie nötig,  nicht wie möglich und achte das es fertig werde".

 

In diesem Sinne...,

 

mit freundlichen Grüßen aus Brandenburg 

 

 

Manfred Peick